AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Mutti - Landgasthof Aprea

Angebot & Preise
Unsere Angebote sind freibleibend, unverbindlich und stellen lediglich die Aufforderung an den Kunden dar, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen.
Für einen Kostenvoranschlag ab 50 Personen verrechnen wir eine Pauschale von € 30,-, die dann bei Vertragsabschluss abgezogen wird.
Ein Vertrag kommt erst durch die Annahme des Auftrages durch Landgasthof Mutti zustande.
Das zeitlich letzte Angebot hebt alle vorhergehenden Angebote auf. Alle Lieferungen erfolgen nach unseren Spezifikationen und auf Grundlage der zu dem Zeitpunkt geltenden Preise. Preisänderungen behalten wir uns daher ausdrücklich vor. Alle Preise, wenn nicht gesondert angeführt, verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.
Unsere Mitarbeiter/innen sind nicht berechtigt, von unserer Preisliste abweichende Preiszusagen verbindlich zu erteilen. Derartige Zusagen bedürfen zu ihrer Rechtsverbindlichkeit die ausdrücklich schriftliche Bestätigung von Frau oder Herr Aprea.

Tafelgeld (ab 15 Personen)
Beinhaltet Suppenteller, Suppenlöffel, Hauptspeisenmesser und –gabel p. Person € 1,50
mit gefalteter Papierserviette (3lagig), weiße Tischwäsche

An Feiertagen werden bei uns die Tische vorab schön gedeckt, daher wird auch hier unabhängig der Personenanzahl ein Tafelgeld verrechnet.
Sämtliche Preise für andere Gedeck-Arten entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste.
Endreinigung p. Person € 1,-
Bei öffentlichen Veranstaltungen gelten die Eintritte als Berechnungsbasis.
Ab 0:00 Uhr früh werden folgenende Preise für Mitarbeiter verrechnet
Serviceleitung € 27,60 inkl. MWSt.
Manipulation/Ausschank € 22,80 inkl. MWSt.
Servicemitarbeiter/in € 25,20 inkl. MWSt.
Die Angebotspreise gelten vier Monate ab Vertragsschluss. Nach Ablauf dieser vier Monate ist Landgasthof Mutti berechtigt, die Preiserhöhungen der Hersteller und Lieferanten oder Lohnerhöhungen dem Auftraggeber weiter zu verrechnen.

 

Mietgegenstände
Für in Verlust geratene Mietgegenstände haftet der Auftraggeber in Höhe des Wiederbeschaffungswertes; für Beschädigungen an den Mietgegenständen haftet er in Höhe des Reparaturaufwandes, soweit dieser den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens des Vermieters bleibt davon jedoch unberührt. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietgegenstände sorgfältig zu behandeln und gegen Diebstahl und Vandalismus zu sichern.
Die Haftung des Mieters beginnt bei der Anlieferung und endet mit der Rückgabe der Mietsachen. Der Auftraggeber hat die Mietsache bis zur Übergabe an den Auftragnehmer in seiner Verantwortung.
Die Mitnahme von Hussen und sämtlicher Tischwäsche im Landgasthof Mutti und im Himmelkeller in Kronberg ist nicht erlaubt.
Tischwäsche und Hussen werden gesondert im Angebot angeführt.
Die Miete für runde Bankett-Tische mit einem Durchmesser von 168 cm ist exklusive Tischwäsche und beträgt Brutto € 12,- pro Tisch. 

Getränke & Leergut
Soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen werden, wird der tatsächliche Getränkeverbrauch pro geöffneter Verpackungseinheit in Rechnung gestellt.

Zahlungsbedingungen
Zahlungen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen von 12 % p. a. verrechnet.
Der Käufer ist nicht berechtigt, Zahlungen aufgrund von Gewährleistungsansprüchen oder Gegenforderungen zurückzuzahlen oder aufzurechnen

Haftungsausschluss
Schadenersatzansprüche des Kunden aufgrund von uns oder unseren Erfüllungshilfen verursachter Schäden sind auf Fälle grober Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

Rücktritt
Gemäß § 5f KSchG besteht auch im Fernabsatz für Verbraucher kein Rücktrittsrecht für Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

Kündigung des Vertrages
Landgasthof Mutti ist berechtigt, jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Vertragsverhältnis zu beenden. 

  1. Wenn die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb gefährdet und/oder die Sicherheit der Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet werden kann.
  2. Wenn der Ruf, sowie die Sicherheit des Hauses gefährdet wird.
  3. Im Falle höherer Gewalt.
  4. Wenn vereinbarte Akontozahlungen nicht termingerecht einlangen.
  5. Zugesagte Termine werden nur unter der Voraussetzung eines normalen Betriebsablaufes eingehalten. Streiks, Fälle höherer Gewalt, Betriebsstörungen jeder Art, wie z. B. Stromstörungen, entbinden von den übernommenen Pflichten.

    Anzahlung und Storno

    Bei Abschluss eines Auftrages ist eine Anzahlung von 20 % des letzten Angebotes zu leisten. Erst dann erfolgt die tatsächlich fixierte Terminvergabe. Bei der Endabrechnung wird dann diese Summe abgerechnet.
    Stornierung bis zu 7 Werktagen vor Veranstaltung keine Stornogebühren
    Stornierung bis zu 5 Werktagen vor Veranstaltung 25 % der Auftragssumme
    Stornierung bis zu 3 Werktagen vor Veranstaltung 50 % der Auftragssumme
    Stornierung bis zu 1 Werktagen vor Veranstaltung 100 % der Auftragssumme
    Bei Veranstaltungen ab 50 Personen werden die Stornobedingungen gesondert vereinbart.

    Mitnahme von Speisen und Getränken

    Die Mitnahme von Bier, Energiegetränken, Sekt, sämtlichen alkoholfreien Getränken und Spirituosen ist nicht gestattet.
    Wein kann mitgenommen werden, es erfolgt jedoch eine Verrechnung von einem Stoppelgeld über € 8,- pro Flasche.
    Bei Nichteinhaltung werden die einbehaltenen Getränke lt. Preisliste zur Konsumation dazu verrechnet.
    Aufgrund der derzeitigen Lebensmittelgesetze und HACCP-Vorschriften, ist die Mitnahme von Mehlspeisen und Torten werden nur folgendermaßen gestattet:
  6. Bei Hochzeiten dürfen eine Hochzeitstorte (kann auch mehrstöckig sein) und Kleingebäck mitgenommen werden. Bei Geburtstags-, Tauf- und Kommunionsfesten eine dementsprechend große Torte. Die weitere Mitnahme von Mehlspeisen ist nicht erlaubt!Alternativ können Sie bei uns Mehlspeisen laut akutellem Angebotsfolder bestellen. 
  7. Wir halten hiermit aber ausdrücklich fest, dass für selbst mitgebrachte und konsumierte Mehlspeisen und Torten unsererseits und unserer Mitarbeiter/innen keinerlei Haftung übernommen wird
    (siehe Lebensmittelgesetz und -verordnung und HACCP-Vorschriften).

    Alle hier angeführten Preise sind Bruttopreise.
    Rechtschreib-und Druckfehler sowie Änderungen vorbehalten.
    Gerichtsstand & Erfüllungsort gilt Mistelbach als vereinbart.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

PfefferBlatt Catering

Angebot & Preise

Unsere Angebote sind freibleibend, unverbindlich und stellen lediglich die Aufforderung an den Kunden dar, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Für einen Kostenvoranschlag ab 50 Personen verrechnen wir eine Pauschale von € 30,-, die dann bei Vertragsabschluss abgezogen wird. Ein Vertrag kommt erst durch die Annahme des Auftrages durch Johannes Aprea oder Claudia Aprea-Uhlir zustande. Das zeitlich letzte Angebot hebt alle vorhergehenden Angebote auf. Alle Lieferungen erfolgen nach unseren Spezifikationen und auf Grundlage der zu dem Zeitpunkt geltenden Preise. Preisänderungen behalten wir uns daher ausdrücklich vor. Alle Preise, wenn nicht gesondert angeführt, verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Unsere Mitarbeiter/innen sind nicht berechtigt, von unserer Preisliste abweichende Preiszusagen verbindlich zu erteilen. Derartige Zusagen bedürfen zu ihrer Rechtsverbindlichkeit die ausdrücklich schriftliche Bestätigung von Frau Aprea-Uhlir oder Herr Aprea. Die Angebotspreise gelten vier Monate ab Vertragsschluss. Nach Ablauf dieser vier Monate ist Pfefferblatt berechtigt, die Preiserhöhungen der Hersteller und Lieferanten oder Lohnerhöhungen dem Auftraggeber weiter zu verrechnen.


Lieferung

Die Lieferung erfolgt mit unseren Fahrzeugen innerhalb von 30km frei Haus.
Ab 30km Entfernung wird das gesetzliche Kilometergeld verrechnet.
Für den Fahrer wird eine Pauschale von € 22,- pro Stunde verrechnet.
Für den Fall, dass die Zustellung durch ein anderes Unternehmen erfolgt, sind die Kosten vom Kunden zu tragen, sofern mit uns nicht ausdrücklich eine anders lautende schriftliche
Vereinbarung getroffen wurde.
Lieferzeitangaben erfolgen aufgrund der jeweiligen Auftrags- und Lieferlage und stellen daher nur ungefähre Zeitangaben dar. Die Einhaltung der Lieferzeiten setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Vertragspflichten durch den Kunden voraus. Bei Verzug des Kunden wird die Lieferzeit unterbrochen. Erst wenn die Lieferzeiten wesentlich überschritten werden, hat der Kunde das Recht, uns eine angemessene Nachfrist zu setzten und nach Ablauf dieser Frist vom Vertrag zurückzutreten oder weiterhin Erfüllung zu verlangen. Schadenersatzforderungen wegen verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen. Lieferverzug tritt nicht ein im Falle höherer Gewalt oder Betriebsstörung. Wir haben die erforderliche Sorgfalt nachzuweisen. Lieferungen verstehen sich als Haustürlieferungen. Wir sind daher nicht verpflichtet, die Ware bis zur Wohnungstür zu transportieren. Die Gefahr möglicher Beschädigung oder Verderbens der gesamten Lieferung lt. Auftrag geht spätestens mit der Auslieferung der Waren und Leistungen auf den Auftraggeber über, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen oder der Lieferant noch andere Leistungen (Tafelservice etc.) übernommen hat.

Mietgegenstände

Für in Verlust geratene Mietgegenstände haftet der Auftraggeber in Höhe des Wiederbeschaffungswertes; für Beschädigungen an den Mietgegenständen haftet er in Höhe  des Reparaturaufwandes, soweit dieser den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens des Vermieters bleibt davon jedoch unberührt.
Der Mieter ist verpflichtet, die Mietgegenstände sorgfältig zu behandeln und gegen Diebstahl und Vandalismus zu sichern.
Die Haftung des Mieters beginnt bei der Anlieferung und endet mit der Rückgabe der Mietsachen. Der Auftraggeber hat die Mietsache bis zur Übergabe an den Auftragnehmer in seiner
Verantwortung.
Die Mitnahme von Hussen und sämtlicher Tischwäsche im Landgasthof Mutti und im Himmelkeller in Kronberg ist nicht erlaubt.
Tischwäsche und Hussen werden gesondert im Angebot angeführt.
Die Miete für runde Bankett Tische mit einem Durchmesser von 168 cm ist exklusive Tischwäsche und beträgt Brutto € 12,-/pro Tisch.

Personal für Catering

Um den reibungslosen Ablauf einer Veranstaltung zu gewährleisten, übernimmt die Planung des Personals Pfefferblatt. Diese Personalkosten werden je nach Veranstaltung gesondert vereinbart
und nach der aktuellen Preisliste verrechnet.

Getränke & Leergut

Soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen werden, wird der tatsächliche Getränkeverbrauch pro geöffneter Verpackungseinheit in Rechnung gestellt.
Gebinde bleibt Eigentum des jeweiligen Produzenten und ist im einwandfreien Zustand an Pfefferblatt zu retournieren. Eine Fremdbefüllung des Gebindes durch den Käufer oder einen Dritten
ist strengstens untersagt und würde die gerichtliche Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen einschließlich entgangenen Gewinns auslösen. Für schadhafte Gebinde wird der
Wiederbeschaffungspreis in Rechnung gestellt. Bei Rückgabe von einwandfreier von uns gelieferter Gebinde werden die Pfandsätze vergütet. Die Höhe der Pfandsätze ist unserer aktuellen
Preisliste zu entnehmen.
Fässer werden leihweise für den Transport oder zur Erfüllung des Auftrages zur Verfügung gestellt und sind unserem Fahrer oder beauftragten Frächter in einwandfreiem Zustand gegen
Aushändigung einer Empfangsbestätigung zu übergeben. Bei sonstiger Benützung wird ein Benützungsentgelt laut unserer aktuellen Preisliste bzw. den ortsüblichen Sätzen in Rechnung gestellt.
Der Kunde übernimmt die volle Haftung für alle Schäden, die an von uns zur Verfügung gestellten Fässern entstehen.
Leerflaschen sind sortiert in die dazugehörigen Lieferkisten vor Retourgabe ein zu schlichten.

Vorbehalte

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller unserer Forderungen aus Lieferungen (Rechnungsbetrag zuzüglich Zinsen und Nebenkosten) unser Eigentum. Übereignung,
Sicherheitsübereignung und Verpfändung sind demnach bis zur vollständigen Bezahlung unserer Forderungen unzulässig. Der Käufer ist verpflichtet, uns von etwaigen Zugriffen Dritter auf
unsere Waren, insbesondere durch Pfändung, unverzüglich zu verständigen.

Zahlungsbedingungen

Zahlungen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen von 12 % p. a. verrechnet.
Der Käufer ist nicht berechtigt, Zahlungen aufgrund von Gewährleistungsansprüchen oder Gegenforderungen zurückzuzahlen oder aufzurechnen.

Haftungsausschluss

Schadenersatzansprüche des Kunden aufgrund von uns oder unseren Erfüllungshilfen verursachter Schäden sind auf Fälle grober Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

Rücktritt

Gemäß § 5f KSchG besteht auch im Fernabsatz für Verbraucher kein Rücktrittsrecht für Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

Kündigung des Vertrages

Pfefferblatt ist berechtigt, jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Vertragsverhältnis zu beenden.
Wenn die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb gefährdet und/oder die Sicherheit der Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet werden kann.
Wenn der Ruf, sowie die Sicherheit von Pfefferblatt gefährdet wird.
Im Falle höherer Gewalt.
Wenn vereinbarte Akontozahlungen nicht termingerecht einlangen.
Zugesagte Termine werden nur unter der Voraussetzung eines normalen Betriebsablaufes eingehalten. Streiks, Fälle höherer Gewalt, Betriebsstörungen jeder Art, wie z. B. Stromstörungen,
entbinden von den übernommenen Pflichten.

Versicherungen

Allfällige Versicherungen hat der Veranstalter oder Auftraggeber selbst abzuschließen.

Anzahlung und Storno

Bei Abschluss eines Auftrages ist eine Anzahlung von 20 % des letzten Angebotes zu leisten. Erst dann erfolgt die tatsächlich fixierte Terminvergabe. Bei der Endabrechnung wird dann diese
Summe abgerechnet.
Stornierung bis zu 7 Werktagen vor Veranstaltung keine Stornogebühren
Stornierung bis zu 5 Werktagen vor Veranstaltung 25 % der Auftragssumme
Stornierung bis zu 3 Werktagen vor Veranstaltung 50 % der Auftragssumme
Stornierung bis zu 1 Werktagen vor Veranstaltung 100 % der Auftragssumme
Bei Veranstaltungen ab 50 Personen werden die Stornobedingungen gesondert vereinbart.


  1. Mitnahme von Speisen und Getränken
    Die Mitnahme von Bier, Energiegetränken, Sekt, sämtlichen alkoholfreien Getränken und Spirituosen ist nicht gestattet.
    Wein kann mitgenommen werden, es erfolgt jedoch eine Verrechnung von einem Stoppelgeld über € 8,- pro Flasche.
    Bei Nichteinhaltung werden die einbehaltenen Getränke lt. Preisliste zur Konsumation dazu verrechnet. 
    Aufgrund der derzeitigen Lebensmittelgesetze und HACCP-Vorschriften, ist die Mitnahme von Mehlspeisen und Torten werden nur folgendermaßen gestattet:
  2. Bei Hochzeiten dürfen eine Hochzeitstorte (kann auch mehrstöckig sein) und Kleingebäck mitgenommen werden. Bei Geburtstags-, Tauf- und Kommunionsfesten eine dementsprechend große Torte. Die weitere Mitnahme von Mehlspeisen ist nicht erlaubt!Alternativ können Sie bei uns Mehlspeisen laut akutellem Angebotsfolder bestellen.
  3. Wir halten hiermit aber ausdrücklich fest, dass für selbst mitgebrachte und konsumierte Mehlspeisen und Torten unsererseits und unserer Mitarbeiter/innen keinerlei Haftung übernommen wird
    (siehe Lebensmittelgesetz und -verordnung und HACCP-Vorschriften).

 

Alle hier angeführten Preise sind Bruttopreise.
Rechtschreib-und Druckfehler sowie Änderungen vorbehalten.
Gerichtsstand & Erfüllungsort gilt Mistelbach als vereinbart.

 

Mutti - Landgasthof Aprea 2123 Schleinbach, Am Bahnhof 6, Tel.: +43(0)2245 37 40, Fax: +43(0)2245 83 782 E-Mail
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr, Sa 10:00 – 22:00 Uhr; So, Feiertag 9:00 – 15:.00 Uhr
Warme Küche: Mo, Di, Do, Fr, Sa 11:30 - 21:00 Uhr, So, Feiertag 11:00 - 14:00 Uhr; Mittwoch Ruhetag
24. Dezember geschlossen, 25. und 26. Dezember von 09:00 - 15:00 Uhr - Anmeldung erbeten
NÖ Feiertag 15. November von 09: - 15:00 Uhr geöffnet
Veranstaltungen und Feiern nach Vereinbarung